icons / 24px / close
Einstellungen erfolgreich gespeichert

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Erfahrung zu bieten. Mehr erfahren

Aktivitäten des Umweltmanagements

Der Hin­ter­grund unse­rer Aktivitäten

Gemein­sam mit der ESG haben wir ein Umwelt­ma­nage­ment­team auf­ge­baut. Unser Leit­ziel ist die Bewah­rung der Schöp­fung. Umwelt­schutz und Nach­hal­tig­keit lie­gen uns am Her­zen. Des­halb möch­ten wir uns bewusst damit aus­ein­an­der­set­zen und ach­ten auf einen nach­hal­ti­gen Ein­kauf, bepflan­zen unse­ren Gar­ten selbst und set­zen Nach­hal­tig­keit aktiv in unse­ren Hoch­schul­ge­mein­den um. Wir sehen uns in der glo­ba­len Ver­ant­wor­tung auf die Kli­ma­kri­se hin­zu­wei­sen und wol­len im Rah­men unse­rer Ver­an­stal­tun­gen über die Umwelt-Enzy­kli­ka, Umwelt­ma­nage­ment und die Sus­tainab­le Deve­lo­p­ment Goals spre­chen. Im Zuge unse­res Umwelt­teams haben wir Leit­li­ni­en ent­wor­fen. Die­se bie­ten eine Grund­la­ge für umwelt­be­wuss­tes Han­deln in unse­ren bei­den Hochschulgemeinden.

Wir sind gera­de dabei den grü­nen Gockel, ein Zer­ti­fi­kat für nach­hal­ti­ge Kir­chen­ge­mein­den, zu erlangen.

KSG / ESG Pas­sau und Anwoh­ner pflan­zen Obstbäume

Aus Bren­nes­sel­wie­se wird eine Streuobstwiese

Pas­sau, 31. Okto­ber. Die KSG (Katho­li­sche Stu­den­ten­ge­mein­de) und die ESG (Evan­ge­li­sche Stu­die­ren­den­ge­mein­de) haben zusam­men mit Anwoh­nern unter fach­li­cher Anlei­tung der städ­ti­schen Natur­schutz­be­auf­trag­ten Ingrid Höhn auf einer städ­ti­schen Grün­flä­che im Stadt­teil Auer­bach sechs Obst­bäu­me gepflanzt. Wo bis­her nur Bren­nes­sel wuch­sen, ste­hen jetzt ein Birnen‑, zwei Pflau­menund drei Apfel­bäu­me. Die Idee zum Pro­jekt ent­stand im Rah­men des öku­me­ni­schen Umwelt­ma­nage­ments der bei­den Hoch­schul­grup­pen. Außer­ge­wöhn­lich ist, dass Stu­die­ren­de mit Anwoh­nern zusam­men eine Natur­flä­che gestal­ten wol­len. Die Anfra­ge von Stu­die­ren­den­pfar­rer Andre­as Erndl, der selbst auch Anwoh­ner ist, wur­de von der Stadt Pas­sau posi­tiv beant­wor­tet mit der Auf­la­ge, dass durch ein pas­sen­des Nut­zungs­kon­zept zukünf­tig eine blü­hen­de Streu­obst­wie­se ent­ste­hen kann. Schnell konn­ten Nach­barn und Stu­die­ren­de als Spon­so­ren für die Bäu­me gefun­den wer­den. Mit dem Pflan­zen der Bäu­me ist es aber noch nicht getan, denn die Gras­flä­che muss zukünf­tig inten­si­ver gepflegt wer­den, damit dort eine grö­ße­re Blu­men­viel­falt wach­sen kann. Wer Inter­es­se an dem Pro­jekt hat, kann sich ger­ne per E‑Mail an ksg@bistum-passau mel­den. Baum­pa­ten und Mit­hel­fer bei der Pfle­ge der Grün­flä­che sind herz­lich willkommen.

Baumpflanzaktion